Brown Swiss International – schon zum 4. Mal

Zum 4. Mal erschien 2018 das Magazin Brown Swiss International (BSI).

Im Mittelpunkt stehen die genomische Zucht und starke Kuhfamilien. Sie stehen in den Ställen leidenschaftlicher Braunviehzüchter: Familie Barnsteiner/Deutschland hat eine Herdenleistung von fast 11000kg mit über 4% Eiweiß. Die Hendel-Farm/USA blickt auf eine fast 100-jährige BS-Zucht zurück. Maso Stivo in Italien züchtete die nationale Siegerin und Herbert Waldauer/Österreich liegt im Schnitt der letzten 20 Jahre bei 10000kg Milch mit 3,65% Eiweiß. Roman Auer aus der Schweiz zeigt, wie die Zucht auf Leistung, Langlebigkeit und Exterieur in seinem Betrieb funktioniert.

Stiere mit guter Fruchtbarkeit sind sehr gefragt. BSI zeigt, welche Rolle die Fruchtbarkeit in den Zuchtprogrammen spielt und mit welchen Bullen und Linien die Fruchtbarkeit verbessert wird.

Olivier Bulot, Zuchtleiter in Frankreich, erklärt im Interview, worauf die französische Zucht Wert legt und wie man es schafft, die Population zu vergrößern. Norman Magnussen, Geschäftsführer der US Brown Swiss Association, berichtet über seine langjährige Erfahrung und erklärt, welche Chancen er für Brown Swiss in Zukunft sieht.

Mehr zu Brown Swiss International

Brown Swiss ist die milchbetonte Fitnessrasse und eine super Rasse für Crossbreed. Braunviehkühe liefern eine eiweißreiche Milch mit bester Käsereitauglichkeit, sie sind langlebig mit gesunden Klauen, haben eine gute Hitzetoleranz und einen guten Charakter.

Brown Swiss International (BSI) erscheint in englisch, französisch, deutsch, italienisch und niederländisch und ist eine Gemeinschaftsproduktion von Rinderzucht Braunvieh und Holstein International. Das Heft mit einem Umfang von 40 Seiten ging an 25000 Betriebe in 59 Nationen.

Sie wollen BSI bestellen oder Kontakt mit uns aufnehmen? Wir freuen uns.

Mit herzlichen Grüßen,
die Redaktion von Brown Swiss International

cover-2018-de

Aktuelle Ausgabe

Kontakt zur Redaktion

Redaktion Rinderzucht Braunvieh

Holstein International